Beobachtungen & Bemerkungen
eines tangotanzenden Flaneurs









Hau rein is' Tango, heißt es in UDO LINDENBERGs berühmtem Song BODO BALLERMANN. Da gehts nicht ums Tanzen, sondern um Fußball. Den mögen die Argentinier noch mehr. Mir ist er eher fremd. Aber das Direktspiel mag ich. Es sind also wenig Umschweife zu erwarten, wenn ich über meine Erlebnisse in der kleinen großen Welt des Tango berichte, über meine Vor- oder weniger lieben. Ich heiße Thomas Kröter und stehe am Anfang eines hoffentlich langen rüstigen Rentnerlebens. In Berlin und anderswo. Vor ein paar Jahren hab' ich begonnen, mich vom Ballroomdancing zu verabschieden. Der Tango schien mir mehr Freiheit zu versprechen. Musikalisch. Tänzerisch. Deshalb gibt es für mich nicht nur eine, sondern zwei, drei, viele goldene Epochen dieses wunderbaren Tanzes. Die glänzendste liegt in der Gegenwart. Hoffentlich. Es wäre schön, darüber mit meinen LeserInnen ins Gespräch zu kommen. Wer mag, kann obendrein meine Facebook-Seite besuchen, wo ich auch über anderes schreibe als Tango.

Beobachtungen & Bemerkungen eines tangotanzenden Flaneurs

Hau rein is' Tango, heißt es in UDO LINDENBERGs berühmtem Song BODO BALLERMANN. Da gehts nicht ums Tanzen, sondern um Fußball. Den mögen die Argentinier noch mehr. Mir ist er eher fremd. Aber das Direktspiel mag ich. Es sind also wenig Umschweife zu erwarten, wenn ich über meine Erlebnisse in der kleinen großen Welt des Tango berichte, über meine Vor- oder weniger lieben. Ich heiße Thomas Kröter und stehe am Anfang eines hoffentlich langen rüstigen Rentnerlebens. In Berlin und anderswo. Vor ein paar Jahren hab' ich begonnen, mich vom Ballroomdancing zu verabschieden. Der Tango schien mir mehr Freiheit zu versprechen. Musikalisch. Tänzerisch. Deshalb gibt es für mich nicht nur eine, sondern zwei, drei, viele goldene Epochen dieses wunderbaren Tanzes. Die glänzendste liegt in der Gegenwart. Hoffentlich. Es wäre schön, darüber mit meinen LeserInnen ins Gespräch zu kommen. Wer mag, kann obendrein meine Facebook-Seite besuchen, wo ich auch über anderes schreibe als Tango.

Wer diesen Blog abonnieren möchte, kann das über den RSS-Feed tun. Dazu eignen sich viele Browser oder spezielle Feed-Reader-Apps. Wer's genauer wissen möchte, kann sich dieses Tutorial auf YouTube anschauen.

Letzte Beiträge:

  • Interview mit Neo-DJ Jens Stuller: Ich liebe Herausforderungen
    Es gibt Milongas, die mag ich einfach – selbst wenn mir die Musik nicht durchgängig behagt.  Das gilt für Veranstaltungen, bei denen durchgängig Stücke aus der […]
  • Tango – Ein Operntraum
    Ein tolles Tanzpaar die beiden. Aber mindestens so toll ist der Blick, den man von der Bühne der Komischen Oper in den Saal hat.   Dieses […]
  • Lieber lebend…
    Neulich ist mir etwas Ungewöhnliches passiert – die erste Liveband, die ich total öde fand. Lag’s an ihrer Spielweise? Lag’s an meiner Stimmung? Wahrscheinlich war’s eine […]
  • Luis Stazo – Er war (auch) ein Berliner
    Jedes Mal, wenn ich den Namen Luis Stazo höre oder lese, steigt Ärger in mir auf – nein, nicht über ihn, sondern über meine eigene Dusseligkeit. […]
  • Mittagsspitzen: Tango und Brustvergrößerung
    “Mein Persönlicher Eindruck ist, daß sich durch den Tango viele Menschen erst einmal zum Negativen verändern. Der Tango schafft zwar Kontakt, doch menschliche Beziehungen treten vor […]

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen