Beobachtungen & Bemerkungen
eines tangotanzenden Flaneurs









Hau rein is' Tango, heißt es in UDO LINDENBERGs berühmtem Song BODO BALLERMANN. Da gehts nicht ums Tanzen, sondern um Fußball. Den mögen die Argentinier noch mehr. Mir ist er eher fremd. Aber das Direktspiel mag ich. Es sind also wenig Umschweife zu erwarten, wenn ich über meine Erlebnisse in der kleinen großen Welt des Tango berichte, über meine Vor- oder weniger lieben. Ich heiße Thomas Kröter und stehe am Anfang eines hoffentlich langen rüstigen Rentnerlebens. In Berlin und anderswo. Vor ein paar Jahren hab' ich begonnen, mich vom Ballroomdancing zu verabschieden. Der Tango schien mir mehr Freiheit zu versprechen. Musikalisch. Tänzerisch. Deshalb gibt es für mich nicht nur eine, sondern zwei, drei, viele goldene Epochen dieses wunderbaren Tanzes. Die glänzendste liegt in der Gegenwart. Hoffentlich. Es wäre schön, darüber mit meinen LeserInnen ins Gespräch zu kommen. Wer mag, kann obendrein meine Facebook-Seite besuchen, wo ich auch über anderes schreibe als Tango.

Beobachtungen & Bemerkungen eines tangotanzenden Flaneurs

Hau rein is' Tango, heißt es in UDO LINDENBERGs berühmtem Song BODO BALLERMANN. Da gehts nicht ums Tanzen, sondern um Fußball. Den mögen die Argentinier noch mehr. Mir ist er eher fremd. Aber das Direktspiel mag ich. Es sind also wenig Umschweife zu erwarten, wenn ich über meine Erlebnisse in der kleinen großen Welt des Tango berichte, über meine Vor- oder weniger lieben. Ich heiße Thomas Kröter und stehe am Anfang eines hoffentlich langen rüstigen Rentnerlebens. In Berlin und anderswo. Vor ein paar Jahren hab' ich begonnen, mich vom Ballroomdancing zu verabschieden. Der Tango schien mir mehr Freiheit zu versprechen. Musikalisch. Tänzerisch. Deshalb gibt es für mich nicht nur eine, sondern zwei, drei, viele goldene Epochen dieses wunderbaren Tanzes. Die glänzendste liegt in der Gegenwart. Hoffentlich. Es wäre schön, darüber mit meinen LeserInnen ins Gespräch zu kommen. Wer mag, kann obendrein meine Facebook-Seite besuchen, wo ich auch über anderes schreibe als Tango.

Wer diesen Blog abonnieren möchte, kann das über den RSS-Feed tun. Dazu eignen sich viele Browser oder spezielle Feed-Reader-Apps. Wer's genauer wissen möchte, kann sich dieses Tutorial auf YouTube anschauen.

Letzte Beiträge:

  • Zum Abschied ein fröhliches Prost!
    Ich hatte vor, diesen Blog  – so weit es geht – von den üblichen sellbstreferentiellen Szene-Debatten frei zu halten. Aber manchmal geht’s halt nicht. Denn diesmal […]
  • Today’s Tango is… zum Gedenken an Paul Bottomer
    Today we remember Paul Bottomer (12/11/1956 -18/02/2018), professional dancer, teacher, author, researcher, tango lyrics translator and founder of this group (Zhanna Rabinska in “Today’s Tango is… […]
  • Warum mir der Tango fehlt… und ich trotzdem warten kann
    So, mein Kleiderschrank ist wieder geschlossen. http://kroestango.de/aktuelles/von-teure-schuhe-abgeschnittenen-aermeln-und-die-cdu/     Wenn ich den aktuellen Lock-Down-Kalender betrachte, dann brauche ich meine Tango-Klamotten auch so bald nicht mehr zu lüften. Sie […]
  • Von teuren Schuhen, abgeschnittenen Ärmeln und der CDU…
    Ich wollte ja langsam, aber sicher, den Nostalgie-Faktor in meinen Texten reduzieren – obgleich es schwer ist in diese tangolosen Tagen. Aber dann kam mir dies […]
  • Zwischen Cabeceo und Pfegestufe…
    Erinnerungen und Reflexionen einer reisenden Tänzerin zwischen Buenos Aires und Berlin. Ein Gastbeitrag von Martina Hoppe-Großhennig. Das Bild zeigt sie im Salon Canning mit Sergio, dem […]